Aktuelle Informationen: COVID-19 & unser Gemeindeleben

Auch wir als Paderkirche verfolgen die Entwicklungen der Pandemie aufmerksam. Die Verlangsamung der Ausbreitungsgeschwindigkeit der Corona-Virusinfektion ist in aller Munde und auch wir stehen hier in der Verantwortung, sorgsam vorzugehen.

Stand heute (Freitag, 13.3.) wird unser Gottesdienst am Sonntag (15.3.) stattfinden.

Folgende Vorsichtsmaßnahmen zum Infektionsschutz führen aber auch zu einem etwas anderen Gottesdiensterlebnis:

  • Für die Begrüßung verzichten wir auf das Händeschütteln (oder Umarmungen, …). Wir achten darauf körperlichen Kontakt zu vermeiden.
  • Das Kollektenkörbchen wird auf dem Tisch stehen bleiben. Die Kollekte kann dann nach dem Gottesdienst in das Körbchen oder die Spendenbox gelegt werden. Damit muss das Körbchen nicht von Hand zu Hand weitergereicht werden.
  • Für Besucher und Mitwirkende im Gottesdienst allgemein gilt, wer Symptome einer Erkrankung aufweist oder bei wem der Verdacht auf Erkrankung besteht, soll auf die Teilnahme verzichten.

Für uns als junge Gemeinde ergeben sich hier jetzt aber auch wertvolle Möglichkeiten Liebe und Wertschätzung praktisch zu zeigen. Wenn du einen älteren und bedürftigen Nachbarn oder Bekannten hast, biete doch deine Hilfe an. Für alle gesunden U-50er ist COVID-19 nur eine Erkältung (Virologie-Professor Drosten). Gerade jetzt können wir, von der Ruhe und Kraft des Glaubens selbst erfüllt, diese auch anderen weitergeben. Also lasst uns ganz praktisch aufeinander achten. Vor allem auf die Kranken, Bedürftigen und Ü-70er!